Chateau de Goulaine


Lebenskunst an der Weinstraße

pdl_10_goulaine_kl.jpg

Entdecken Sie an der Weinstraße, im Herzen der Weinberge von Nantes, das Château du Goulaine und die Geschichte der in Nantes beheimateten Keksfabrik LU.

Seit einem Jahrtausend ist die Geschichte des Schlosses eng mit der Geschichte der Familie Goulaine verbunden, die ihm seinen Namen gegeben hat und die es seit jeher bewohnt. Goulaine, im frühen Mittelalter eine Festung, wurde nach der Angliederung der Bretagne an Frankreich im Renaissancegeist der vornehmen Wohnsitze des Loiretals aus Tuffstein gebaut. Auf den ersten Blick erinnert das Schloss mit seinen Dauben, befestigten Ringmauern und massivem Eingangsturm an das Bild bretonischen Burgen. Aufgrund des Tuffsteins sieht es aber auch den Schlössern der Loire ähnlich. Das Mobiliar und die Innenausstattung sind bemerkenswert gut erhalten. Vom Schloss aus schaut man auf die Sümpfe von Goulaine, die von Weinbergen umgeben und mit Schilf bewachsen ist. Eine Sehenswürdigkeit in den Gärten des Schlosses ist das Glashaus mit seinen tropischen Schmetterlingen - das Resultat der Leidenschaft des derzeitigen Marquis für zarte Schmetterlinge, die er selbst „Butterfly Connection“ nennt.

Im Schlossflügel aus dem 17. Jahrhundert ist die LU-Kollektion untergebracht. Diese Dauerausstellung zeigt die Geschichte der berühmten Keksfabrik aus Nantes - anhand von über 500 Kunstwerken, darunter Gemälde, Plakate, Gegenstände und Mobiliar.