Botanischer Garten Bielefeld


Prolog

 

 

Vom Haupteingang des Botanischen Gartens eröffnet sich dem Besucher ein schöner Blick auf das Fachwerkhaus und die dahinter liegende Buchenwaldkulisse. Das am Eingang liegende große Beet war ursprünglich mit Rosen bepflanzt, dient aber von Beginn an der Präsentation von Wechselbepflanzungen und Stauden – ein Blickfang für die ankommenden Gartenbesucher.

Ein besonderes Augenmerk galt immer schon den Moorbeetpflanzen. Insbesondere zur Blütezeit sind die zahlreichen Azaleen- und Rhododendronarten vor der Waldkulisse eine wahre Augenweide.

Im Botanischen Garten wurde seit seiner Eröffnung immer wieder gebaut und umgestaltet. Das Seerosenbecken von 1927 mit daran anschließender Rasenfläche und Pergola mit Sitzgelegenheiten aus den 1960er-Jahren, das kleine Schaugewächshaus aus den 1970er-Jahren und die geologische Erdzeituhr aus den 1980er-Jahren lassen so eine kleine Zeitreise in die jeweiligen Jahrzehnte mit ihrem charakteristischen Geschmack zu. Auch die in den letzten Jahren errichtete Farntreppe, der Gartenhof mit Pavillon und die Anlage des Farbengartens, unterhalb des Seerosenbeckens, haben den Botanischen Garten aufgewertet.